Genau 90 Schützenbrüder besuchten unsere erste Generalversammlung der St. Johannes Schützenbruderschaft in Niederbergheim seit Auftreten der Corona-Pandemie. Nach dem Hochamt in der Antoniuskapelle marschierten wir unter der musikalischen Begleitung des Tambourcorps Einigkeit Niederbergheim zur Schützenhalle. Hier konnte unser Oberst Björn Besting neben der großen Zahl an Schützen auch den amtierenden König Jens Ludwig und den Jungschützenkönig Jan Ludwig begrüßen, ebenso Präses Raoul van Lieshout, die Ehrenoberste Berthold Franke und Franz-Josef Schröer sowie die anwesenden Ehrenmitglieder. Es folgte das Gedenken der verstorbenen Schützenbrüder. Jens Ludwig, der seit dem Ausscheiden von Peter Raab das Amt des Schriftführers kommissarisch ausführt, verlas das Protokoll der Generalversammlung vom vergangenen Jahr. In seinem Kassenbericht präsentierte Geschäftsführer Sascha Franke eine solide Finanzlage. Trotz fehlender Veranstaltungen konnten Einnahmen generiert werden, so dass dem Vorstand durch die Versammlung Entlastung erteilt wurde. Als neuer Kassenprüfer wurde Michael Schannath einstimmig gewählt. In seinem Jahresbericht von 2020 ging der Oberst insbesondere auf die gelungene Alternativveranstaltung zum Schützenfest ein und betonte auch die zahlreichen kleineren und größeren Arbeitseinsätze an der Schützenhalle. Besting bedankte sich bei den zahlreichen Unterstützern und Helfern, insbesondere der Renterband um Ehrenoberst Berthold Franke. Bei den Vorstandswahlen gelang es, alle vakanten Posten zu besetzen. Neuer Schriftführer wurde der amtierende König Jens Ludwig. Markus Berlinghoff wurde als Adjutant bestätigt, ebenso Björn Thomas als Königsoffizier. Die Wahlen in den Kompanievorständen wurden im Rahmen der Generalversammlung durchgeführt. Beide Hauptmänner, Marvin Kühle im Süden und Dennis Müller im Norden, hätten bereits im vergangenen Jahr gewählt werden müssen und wurden nun einstimmig in ihrem Amt bestätigt. Im Anschluss führten die Hauptmänner die Wahlen in ihren Kompanien durch. In der Südkompanie wurde Marvin Neumann für die Restamtszeit von 2 Jahren zum Fahnenoffizier gewählt. Dominik Draht wurde als Fähnrich für ein weiteres Jahr im Amt bestätigt. Neuer stellvertretender Kompanieführer der Nordkompanie ist Thomas Bunte. Sein Sohn Jonas wurde für die Restamtszeit von einem Jahr zum neuen Fahnenoffizier gewählt. Zweiter Fahnenoffizier ist Julius Schröder, der für zwei Jahre gewählt wurde. Zwischen den beiden wird künftig Lukas Schlüter die Fahne der Nordkompanie tragen. Oberst Björn Besting zeigte sich sehr erfreut, dass erstmals seit vielen Jahren alle Positionen im Vorstand besetzt werden konnten und gratulierte den neu und wieder gewählten Vorstandsmitgliedern. Aufgrund der ausgefallenen Schützenfeste standen nun die Ehrungen der Jubilare an. Hier konnte der Vorstand 59 Schützenbrüdern gratulieren und sich für die jahrzehntelange Treue bedanken. Anschließend wurde über zwei Anträge abgestimmt. Der Antrag der Verlegung der Generalversammlung auf einen Samstagabend wurde abgelehnt. Dem zweiten Antrag wurde dagegen stattgegeben. Dieser forderte das zusätzliche Angebot von Pilger-Fassbier an Schützenfest. Zum Ende der Versammlung bedankte sich der Oberst bei den Hallenwarten Dennis Müller und Markus Ertelt, bei den Verantwortlichen für die Homepage Franz-Josef Schröer und Nicolas Schröer sowie seinen Vorstandskollegen.