Scheunenfest der Südkompanie 2019

Es ist schon eine kleine Tradition, wenn der Süden der Niederbergheimer Schützen auf dem Hof Schulte in der Dorfmitte sein schönes, gut besuchtes und geselliges Kompaniefest feiert. Bereits zum fünften Mal bedankte sich der Chef der Südkompanie, Marvin Kühle, herzlich bei den Gastgebern Rudolf Schulte und Gaby Gebauer. „Vielen Dank an Gaby und Rudi, ohne die wir nicht feiern könnten!“ Namentlich nannte Kühle alle Helferinnen und Helfer und bedankte sich ganz herzlich für die tolle Unterstützung bei der Vorbereitung und Organisation. Die musikalische Unterhaltung übernahm zunächst das Tambourcorps Einigkeit Niederbergheim, im Anschluss DJ Daniel. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Kompanieversammlung 2018

„Unser Kompanie-Vorstand steht vor schweren Zeiten“ lautete das deutliche Statement, mit dem Kompanieführer Marvin Kühle bei der Mitgliederversammlung der Südkompanie vor den Vorstandswahlen auf die schwierige Situation der Südkompanie der St. Johannes Schützenbruderschaft Niederbergheim hinwies. Grund für diese Aussage war, dass Fahnenoffizier Robert Rusche und Fähnrich Phillip Griese aus beruflichen und persönlichen Gründen aus dem Vorstand ausgeschieden waren und trotz intensiver Suche kein Ersatz gefunden werden konnte.

So besteht der Vorstand derzeit nur noch aus Kompanieführer Marvin Kühle, seinem Stellvertreter Konstantin Ebers und Fahnenoffizier David Grafenschäfer. Trotz persönlicher Ansprache von mehr als zehn Mitgliedern habe sich niemand bereiterklärt, einen der beiden Posten zu besetzen, so Marvin Kühle: „Wir werden uns auf einige Schwerpunkte konzentrieren müssen – das Kompaniefest dürfte dabei möglicherweise auf der Strecke bleiben.“ Es bleibt die Hoffnung, doch noch eine Lösung zu finden – auf der Generalversammlung der Bruderschaft im Februar 2019. Oberst Björn Besting zeichnete mögliche Folgen auf: „Unsere Bruderschaft mit den beiden Kompanien ist ein prägendes Element in unserer Dorfgemeinschaft. Wir wollen diese Aufgabe sicher auch künftig wahrnehmen. Wir sind es all denen, die sich bisher für das Schützenwesen in Niederbergheimeingesetzt haben, einfach schuldig. Jeder einzelne Schütze ist gefordert, sich zu engagieren, da die Existenz unserer Bruderschaft gefährdet ist. Die derzeit aktiven Funktionäre haben alle ihre Aufgaben, die sie voll beanspruchen – mehr an Arbeit können Sie nicht übernehmen. Wenn unsere Suche nicht erfolgreich ist, können wir einige Aktionen nicht mehr durchführen – ich hoffe, dass das allen klar ist!“

Marvin Kühle rief die Höhepunkte des vergangenen Jahres in  Erinnerung. Dazu gehörten das Kompanie-Pokalschiessen ebenso wie das Scheunenfest auf dem Hof Schulte, Bierprobe, Buschaufsetzen und Jungschützen-Königsschießen sowie natürlich das Schützenfest mit Stefan und Steffi Galler-Reker als neuem Königspaar. Zum Kassenbericht konnte Kühle festhalten: „ Wir sind finanziell absolut gesund!“

Anschließend gab der Kompanieführer wichtige Termine bekannt: Noch in diesem Jahr am 1. Dezember ist der Seniorennachmittag, am 2. Dezember findet das Adventsglühen statt. Im neuen Jahr geht es weiter mit dem Start des Pokalschießens am 8. März, mit dem Endstechen am 6. April und am 25. Mai mit dem Scheunenfest, falls genug Helfer vorhanden sind.

Gern ergriff Oberst Björn Besting zum Abschluss das Wort, dankte dem Süden für die tolle Zusammenarbeit und den Einsatz. Ein besonderes Lob sprach er dem Rumpfvorstand aus: „Ihr seid übrig geblieben und müsst praktisch für fünf arbeiten – dafür gilt Euch unser aller Anerkennung!“

 

 2018_Suedkompanieversammlung